1908 und 1909 stellten die Albaner in Shkup die Mehrheit dar

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Laut einer Statistik aus dem Osmanischen Reich, war in den Jahren 1908 und 1909 der grösste Teil der Bevölkerung in Shkup albanisch. Damals weiste die Stadt Shkup 90’419 Einwohner auf, wovon über 50’000 ethnische Albaner waren. Bemerkenswert ist zudem, dass zu jener Zeit überhaupt gar keine “Mazedonier” in der Region des heutigen Mazedoniens lebten – sondern Serben und Bulgaren. Heute bezeichnen sich die slawischen Einwohner hingegen als sogenannte Mazedonier.

Während der illyrischen Zeit war Shkup zudem die Hauptstadt von Dardanien und wurde Scupi gekannt. Der Name dieser Stadt hat somit einen illyrischen bzw. albanischen Ursprung. Heute machen die Albaner etwa 33-35% der Bevölkerung aus.

Erstellt: 05.10.2018, 22:32 Uhr

Share.

Kommentarfunktion ist geschlossen.